Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Fernleihe (DigiBib) / Dokumentlieferung

1. Was ist die Fernleihe?

Die Fernleihe – offiziell als "Deutscher Leihverkehr" bezeichnet - ist eine kooperative Einrichtung der Bibliotheken in der Bundesrepublik Deutschland zur Vermittlung und Lieferung von Medien. Sie gründet auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit, d. h. jede Bibliothek nimmt gebend und nehmend am Leihverkehr teil. In der Leihverkehrsordnung (LVO) sind die für die Fernleihe geltenden Regeln festgelegt. Im Gegensatz zu kommerziellen Dokumentlieferdiensten arbeitet die Fernleihe noch weniger kostendeckend. Die nehmende Bibliothek erhebt vom Kunden für jede Bestellung – unabhängig vom Erfolg der Bestellung – eine Auslagenpauschale (LVO, Anlage 5). Es findet eine Verrechnung zwischen gebender und nehmender Bibliothek statt.

2. Was bietet die Fernleihe?

Für Medien, die Sie im Bestand der Kaiserslauterer Bibliotheken (Universitätsbibliothek, Fachhochschulbibliothek, Pfalzbibliothek) nicht nachweisen können, besteht die Möglichkeit, diese – bequem über das Internet - von einer auswärtigen Bibliothek zu bestellen. Sobald das bestellte Medium geliefert wird, werden Sie benachrichtigt (E-Mail oder (Haus-)Post). An der Ausleihtheke im Gebäude 32 können sie dann Ihre Lieferung abholen. Kostenstellennutzer mit Hausadresse können für Kopienlieferungen auch die „Interne Post“ wählen.

3. Was kostet die Fernleihe?

Pro Buch- oder Aufsatzbestellung werden Kosten in Höhe von zzt. EUR 1,50 erhoben. Die Abrechnung der Fernleihgebühr erfolgt über sogenannte Transaktionsnummern (TANs), die Sie in der UB Kaiserslautern erwerben müssen, bevor Sie eine Fernleihbestellung tätigen können.
Bei dieser Gebühr handelt es sich um eine Auslagenpauschale, die auch dann anfällt, wenn eine Lieferung nicht möglich ist oder eine Bestellung storniert wird. Eine Rückerstattung ist generell nicht möglich. Geregelt ist diese Gebühr durch die Leihverkehrsordnung in Verbindung mit Schreiben des zuständigen Ministeriums vom 07.12.2004.

Darüber hinaus können im Deutschen und Internationalen Leihverkehr Kosten für Kopien, für Versicherung wertvoller Werke oder für außergewöhnlich hohe Bearbeitungs-, Porto- und Verpackungskosten in Rechnung gestellt werden. Sie gehen ganz zu Lasten der Bestellerin / des Bestellers. Um die Fernleihe zu beschleunigen, empfiehlt sich, gleich bei der Bestellung eine Kostenobergrenze im entsprechenden Feld einzutragen.
Bitte beachten Sie, dass bei Aufsatzbestellungen automatisch ein Betrag von EUR 5,00 zur Übernahme zusätzlicher Kosten voreingestellt ist. Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit, diesen Betrag zu verändern bzw. bis auf EUR 0.00 zu reduzieren.

Richtwerte für zusätzliche Kosten:

- Deutscher Leihverkehr:
Kopien im Umfang von über 20 Vorlageseiten: ca. EUR 0,15 ab Seite 1
(Lieferbibliotheken aus Bayern: Pauschalbetrag für 40 Seiten von EUR 4,00 – danach pro 20 Seiten je EUR 2,00)

- Internationaler Leihverkehr:
 - Kopien: ab ca. EUR 17,00
 - Monographien: ab ca. EUR 25,00

4. Was sind TANs und wo kann ich sie bekommen?

Die Gebühren für die Fernleihe werden bei der UB Kaiserslautern über Transaktionsnummern (TANs) abgerechnet. Diese können Sie bei der Zentralen Information (Geb. 32) und in allen Bereichsbibliotheken für je EUR 1,50 erwerben.
Kostenstellennutzer können sich über ein Umbuchungsformular die TANs auch per E-Mail zustellen lassen.

Zum Abschluss eines Bestellvorgangs werden Sie vom System aufgefordert, eine TAN einzugeben. Die TAN wird entwertet, sobald die Bestellung akzeptiert wurde. Sie können anhand dieser TAN auch den Status Ihrer Bestellung im "Fernleihkonto" überprüfen.

5. Wie lang ist die Lieferzeit?

Die durchschnittlichen Lieferzeiten liegen bei etwa 2-3 Wochen.
Bis zum Eintreffen der Literatur können ohne Einflussmöglichkeit der Universitätsbibliothek Kaiserslautern und unabhängig vom gewählten Bestellverfahren mehrere Wochen vergehen. Das Fernleihkonto können Sie zur Bestellverfolgung nutzen.
Sollte ein Medium bei allen verfügbaren Bibliotheken ausgeliehen sein, können wir auf Ihren Wunsch (entsprechendes Feld im Bestellformular der DigiBib) eine Vormerkung durchführen.

6. Wie funktioniert die Buchbestellung, die Bestellung von Aufsätzen aus Büchern

Voreingestellt ist die Bestellmöglichkeit für „Bücher und Abschnitte aus Büchern“. Geben Sie sinntragende Wörter aus dem Titel, den Namen des Verfassers oder z. B. die ISBN in das entsprechende Feld ein und starten Sie die Suche. Erzielen Sie bei der 1. Suche keinen Treffer, überprüfen Sie bitte die Schreibweise bzw. geben Sie andere Suchkriterien ein. Wählen Sie den gewünschten Titel aus. Wählen Sie aus, ob Sie den gesamten Band oder nur einen „Abschnitt in Kopie“ benötigen und klicken Sie auf den Button „Auswählen“. Ggf. öffnet sich noch ein Formular, in das Sie Daten zu dem gewünschten Abschnitt/Aufsatz eingeben können. Ändern Sie bei Bedarf die Lieferbedingungen. Geben Sie Ihre TAN ein und klicken auf "Bestellen".
Wichtig: Bitte notieren Sie sich Ihre TAN für eventuelle Nachfragen!
Eine etwas detailliertere Beschreibung finden Sie über die Links: Buchbestellung und Aufsatzbestellung aus einem Buch

7. Wie funktioniert die Zeitschriftenaufsatzbestellung?

Wechseln Sie auf das Untermenü "Zeitschriften". Dort recherchieren Sie zunächst nach der Zeitschrift, in der der gewünschte Aufsatz publiziert wurde. Bitte tragen Sie sinntragende Wörter aus dem Titel der Zeitschrift ein. Bitte verwenden Sie keine Abkürzungen. Sie können auch mit der ISSN der Zeitschrift suchen. Wenn mehrere Treffer erscheinen, wählen Sie bitte den gewünschten Titel aus. Geben Sie bitte die Daten zu dem gewünschten Aufsatz (Aufsatzautor, Aufsatztitel, Erscheinungsjahr, Band, Heft und Seiten) an. Wählen Sie Ihre bevorzugte Lieferart aus, bestätigen Sie den "Verwendungszweck" und geben Ihre TAN bei Zahlungsart an. Mit „Bestellen“ schließen Sie den Bestellvorgang ab.
Wichtig: Bitte notieren Sie sich Ihre TAN für eventuelle Nachfragen!
Eine etwas detailliertere Beschreibung finden Sie über den Link: Aufsatzbestellungen auf Zeitschriften

8. Wie kann ich einen Titel bestellen, der bei der Katalogrecherche nicht zu finden war?

Falls Ihre Katalogrecherche keinen bzw. nicht den gewünschten Treffer erbracht hat, können Sie den Titel mit den bibliografischen Daten in eine "Freie Eingabemaske" eintragen. Den Link zu dieser Maske finden Sie am Ende der Rechercheergebnisse. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Lieferung einer solchen Freitext-Bestellung länger dauert, weil ggf. eine aufwändige Bearbeitung durch bibliothekarisches Fachpersonal erforderlich ist. Vollständige Angaben sind bei derartigen Bestellungen besonders wichtig; geben Sie zusätzlich in dem Feld "sonstige Bemerkungen zur Bestellung" bibliografische Hinweise oder Quellennachweise ein.

9. Was passiert nach Aufgabe einer Fernleihbestellung?

Nachdem Ihre Bestellung abgeschickt wurde, legt ein Algorithmus die Reihenfolge der Lieferbibliotheken fest. Dabei werden verschiedene Faktoren, wie z.B. räumliche Nähe zur UB Kaiserslautern und das Lieferaufkommen berücksichtigt. Falls die erste Bibliothek das von Ihnen bestellte Medium nicht liefern kann, wird die Bestellung an die nächste Bibliothek weitergegeben, bis Ihre Bestellung i.d.R. positiv erledigt werden kann. Die Lieferung erfolgt dann direkt an die Universitätsbibliothek Kaiserslautern, wo Sie Ihre Bestellung abholen können.

10. Wie lange werden die Fernleihmedien zur Abholung bereitgestellt?

Die gelieferten Medien stehen bis zum Ende der Leihfrist in der Ortsleihe, Geb. 32 zur Abholung bereit. Das Enddatum der Bereitstellung können Sie Ihrer Benachrichtigung entnehmen. Bei rückgabepflichtigen Lieferungen können Sie sich auch in Ihr Bibliothekskonto einloggen und dort z.B. unter dem Punkt "aktive Fernleihbestellungen" das Fristdatum einsehen. Aufsatzlieferungen werden i.d.R. 4 Wochen aufbewahrt und anschließend makuliert.

11. Wie lange ist die Leihfrist?

Die Leihfrist wird von der Lieferbibliothek festgelegt. Die UB Kaiserslautern ist an die von der Lieferbibliothek festgelegten Bedingungen bezüglich Leihfrist, Benutzungsauflagen oder Kopierverbot gebunden. Die Leihfrist selbst beträgt i.d.R. vier Wochen und ist dem im Buch liegendem Datenträger zu entnehmen. Sie beginnt am Tag der Bereitstellung und nicht der Abholung.

12. Gibt es Einschränkungen für die Benutzung von Fernleihmedien?

Die UB Kaiserslautern muss alle Auflagen, die von der Lieferbibliothek für die Benutzung eines Mediums festgelegt sind, an Sie als Kunden weitergeben. So kann die Lieferbibliothek z.B. nur die Benutzung im Lesesaal gestatten oder ein Kopierverbot erteilen.

13. Wo werden die entliehenen Medien zurückgegeben?

Alle über Fernleihe entliehenen Medien müssen an der Ausleihtheke in Geb. 32 (Mo.- Fr. 08:00 -18:00 Uhr) zurückgegeben werden.

14. Welche Titel kann ich nicht über Fernleihe bestellen?

Bestellungen auf Titel, die im Bestand der UB Kaiserslautern nachgewiesen sind, können nicht über Fernleihe bestellt werden – unabhängig davon, ob der gewünschte Titel momentan verfügbar ist. In der Regel werden diese Bestellungen automatisch vom System (DigiBib) abgewiesen.

15. Welche Titel werden nicht über Fernleihe geliefert?

  • Werke aus einer anderen Kaiserslauterner Bibliothek (Fachhochschulbibliothek, Pfalzbibliothek)
  • Werke, die im Buchhandel zu einem geringen Preis (zzt. EUR 15,00) erhältlich sind
  • Loseblattausgaben
  • Zeitschriftenhefte bzw. –bände
  • Diplom-, Magister-, Zulassungsarbeiten u.Ä.
  • Patentschriften, DIN-Normen
  • Werke von besonderem Wert (Bücher aus dem 16. und 17. – in vielen Bibliotheken auch aus dem 18. Jh.); Kopien bzw. Mikroreproduktionen sind oft möglich.
  • i.d.R. elektronische Ressourcen (e-Books, oft auch CD-ROMs etc.)

Bei Literatur, die für nichtwissenschaftliche Zwecke benötigt wird und auch bei typischer Lesesaalliteratur (z.B. Lexika, Nachschlagewerke), ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Bestellung nicht positiv erledigt werden kann, auch sehr hoch.

Bitte beachten Sie, dass Bestellungen auf derartige Literatur nicht automatisch vom System abgewiesen werden, sondern sich einer der o.g. Absagegründe erst im Verlauf der späteren Bearbeitung Ihrer Bestellung durch die auswärtigen Bibliotheken ergeben.

16. Wann kann ich ein Medium im Ausland bestellen?

Ein Bestellversuch über den Internationalen Leihverkehr kann unternommen werden, wenn die Bestellung von keiner deutschen Bibliothek erfüllt werden kann. In einigen Ausnahmefällen (z.B. bei ausländischen Hochschulschriften) ist unter Umständen eine direkte Auslandsbestellung möglich. Kosten und Lieferzeiten im Internationalen Leihverkehr sind sehr unterschiedlich. Eine Benutzung rückgabepflichtiger Materialien wäre nur im Lesesaal möglich.

Richtwerte:
Kopienlieferung ab ca. EUR 18,50
Monographien: ab ca. EUR 26,00

17. Kann ich eine Bestellung stornieren?

Sie selbst können bereits aufgegebene Bestellungen nicht stornieren.
Falls Sie eine Bestellung über die Fernleihe versehentlich doppelt aufgegeben haben oder den Titel nicht mehr benötigen, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner (s. Punkt 18).

18. An wen kann ich mich bei Fragen und Problemen wenden?

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Aufgabe einer Fernleihbestellung oder Fragen zu bereits abgeschickten Bestellungen haben, wenden Sie sich bitte an die Fernleihe oder die Zentrale Information der UB Kaiserslautern.

(Anm.: Die DigiBib ist täglich von 23.00 Uhr bis ca. 01.30 Uhr wegen Datensicherung nicht zu erreichen.)

Fernleihe:
 Tel.: 0631/205-2367 bzw. -2190
 E-Mail: fernleih[at]ub.uni-kl.de

Zentrale Information:
 Tel.: 0631/205-3856
 E-Mail: info[at]ub.uni-kl.de

 

Dokumentlieferung

Neben der konventionellen Fernleihe mit einer durchschnittlichen Beschaffungszeit von 2 - 3 Wochen besteht die Möglichkeit, gegen gestaffelte Entgelte beschleunigte Dokumentlieferdienste zu nutzen: