Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

1. Was ist die Fernleihe?

Die Fernleihe – offiziell als "Deutscher Leihverkehr" bezeichnet - ist eine kooperative Einrichtung der Bibliotheken in der Bundesrepublik Deutschland zur Vermittlung und Lieferung von Medien. Sie gründet auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit, d. h. jede Bibliothek nimmt gebend und nehmend am Leihverkehr teil. In der Leihverkehrsordnung (LVO) sind die für die Fernleihe geltenden Regeln festgelegt. Im Gegensatz zu kommerziellen Dokumentlieferdiensten arbeitet die Fernleihe noch weniger kostendeckend. Die nehmende Bibliothek erhebt vom Nutzer für jede Bestellung – unabhängig vom Erfolg der Bestellung – eine Auslagenpauschale (LVO, Anlage 5). Es findet eine Verrechnung zwischen gebender und nehmender Bibliothek statt.